Standort Nußbaumstraße

Die Klinikschule an der Nußbaumstraße ist eine Außenstelle der Carl-August-Heckscher-Schule in München.
Zum Schuljahr 2010/11 wurde die Schule um diesen Standort erweitert. Durch die Eröffnung der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie der Ludwig-Maximilians-Universität München unter der Leitung von Prof. Schulte-Körne entstanden 30 stationäre und 10 teilstationäre Behandlungsplätze. 

Am Standort Nußbaumstraße werden SchülerInnen von der 1. bis zur 12. Jahrgangsstufe  aller Schularten unterrichtet.

Es gibt kein eigenes Schulgebäude; die Unterrichtsräume sind in den Stationen, bzw. im Erdgeschoß im ambulanten Versorgungsbereich, integriert.

 

Lehrerteam

Die Klassenleitung und der Unterricht werden von LehrerInnen durchgeführt, deren besondere Ausbildung auf die psychischen Probleme der Kinder und Jugendlichen ausgerichtet ist. Im multiprofessionellen Team werden die Behandlungsfortschritte diskutiert und weitere schulische Maßnahmen festgelegt.

  • 4 Studienrätinnen im Förderschuldienst mit Klassenleitung
  • 1 Fachlehrerin für Werken/Textiles Gestalten
  • 2 Förderlehrerinnen zur Differenzierung
  • 5 FachlehrerInnen aus weiterführenden Schulen bieten stundenweise Mathematik, Physik, Englisch, Latein und Französisch an.

 

Die Klassen

Die SchülerInnen werden in den Kernfächern in jahrgangsübergreifenden Lerngruppen unterrichtet. Aufgrund der räumlichen Rahmenbedingungen können maximal 6 SchülerInnen gleichzeitig versorgt werden.

  • Klasse 1-4
  • Klasse 5-6
  • Klasse 7-9
  • Klasse 10+

Auf der geschützten Station ist auch Einzelunterricht möglich.